Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Historisches Museum am Strom Hildegard von Bingen

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

August

Veranstaltungen › Veranstaltungen 2018 › August

Navigationsbaum: Veranstaltungen › Veranstaltungen 2018 › August

WORKSHOP: »YOGA – IN YOUR BODY AND IN YOUR HEART«

WORKSHOP: »YOGA – IN YOUR BODY AND IN YOUR HEART«

Freitag, 3. August, 17-20 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Bereits 2017 bot die Vinyasa-Yoga-Lehrerin Fleur Adams (www.yogahjerte.org) Yoga-Stunden in der Klosterruine Disibodenberg an und hat die besondere Kraft dieses Ortes schätzen gelernt: Sie begab sich auf eine persönliche Reise, spirituell und körperlich und änderte ihr Leben immens. 2018 möchte sie Interessierten durch regelmäßige Treffen die Möglichkeit geben, sich ebenfalls auf die Suche nach ihrem Potenzial zu machen. Zu ihrem Konzept gehört, bei jedem Treffen in einem Gespräch über Hildegards Visionen Parallelen zwischen Hildegards Zeit und unserem Alltag heute zu entdecken. Sie integriert Phasen der stillen Erkundung dieses besonderen Ortes und leitet Yoga und Meditation an. Im Anschluss klingt das Treffen im Museumshof bei einem Tee aus. Das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich.

Termine: 4. Mai, 1. Juni, 3. August, 7. September
Kosten: pro Treffen 30 €; alle vier Treffen 90 €, Anmeldung erbeten: fleur@disibodenberg.de
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

SONNTAGS-FÜHRUNG KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

SONNTAGS-FÜHRUNG KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

Sonntag, 5. August, 14 – 16 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Das Kloster Disibodenberg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Als Gründer des klösterlichen Lebens gilt der Wandermönch Disibod. Augustiner Chorherren bauten hier ein kleines Stift. Um 1100 kamen Benediktiner und betreuten den Bau einer großen Klosteranlage. In dieser Zeit verbrachte eine Nonne hier fast 40 Jahre, bevor sie in Bingen ein eigenes Kloster gründete und als Hildegard von Bingen in die Geschichte einging. Später wurde die Klosteranlage von Zisterziensern verändert und erweitert. Obgleich die Anlage im 18. Jahrhundert als Steinbruch für Odernheim und Staudernheim diente, ist immer noch Beachtliches zu entdecken. Innerhalb einer romantischen Parkanlage von 1840 eröffnet sich dem Besucher eine Ruine in mystischer Stimmung.

Kosten: Eintritt und Führung 10 €; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

EINFÜHRUNG IN LEBEN UND WERK DER HEILIGEN HILDEGARD

EINFÜHRUNG IN LEBEN UND WERK DER HEILIGEN HILDEGARD

Montag, 6. August, 19 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Die Gewürzmischung Bärwurz-Birnhonig-Mischpulver dient zur Herstellung der Birnhonigkur nach Hildegard von Bingen. Typischerweise wird diese Kur im Spätsommer oder Herbst zur Erntezeit der Birnen durchgeführt. Wir besprechen Anwendung und Wirkung und stellen die Gewürzmischung her. Weitere Hildegard-Kräuter sind zum Fühlen, Riechen, Schmecken vorrätig.

Kosten: 5 €
Kontakt: Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e. V., Irmgard Weidner, Tel.: 0 67 21 / 98 43 68, i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de, www.rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

HILDEGARD-ABEND: BÄRWURZ, BIRNEN, KRÄUTER

HILDEGARD-ABEND: BÄRWURZ, BIRNEN, KRÄUTER

Montag, 6. August, 19 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Die Gewürzmischung Bärwurz-Birnhonig-Mischpulver dient zur Herstellung der Birnhonigkur nach Hildegard von Bingen. Typischerweise wird diese Kur im Spätsommer oder Herbst zur Erntezeit der Birnen durchgeführt. Wir besprechen Anwendung und Wirkung und stellen die Gewürzmischung her. Weitere Hildegard-Kräuter sind zum Fühlen, Riechen, Schmecken vorrätig.

Kosten: 5 €
Kontakt: Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e. V., Irmgard Weidner, Tel.: 0 67 21 / 98 43 68, i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de, www.rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

JUGENDFÜHRUNG: ALLTAG IM MITTELALTERLICHEN KLOSTER

JUGENDFÜHRUNG: ALLTAG IM MITTELALTERLICHEN KLOSTER

Samstag, 11. August 15 – 17 Uhr

Treffpunkt: Disibodenberger Museum, Odernheim

Das Disibodenberger Kloster wurde im Mittelalter als „kleine Stadt auf dem Berg“ angesehen. Die Menschen, die hier lebten, waren weitgehend auf sich selbst gestellt. Sie mussten das meiste selbst bewältigen, was zum täglichen Leben gehörte – Lebensmittel produzieren, kochen, putzen, nähen, beten, predigen, schreiben, lesen, unterrichten, medizinisch heilen, (um)bauen, herstellen, renovieren, reparieren, Geld verdienen. Welche Auskunft geben uns die Steine, Mauern, Gebäude noch heute? Wo schliefen die geweihten Mönche, wo die Laienbrüder, wo die Nonnen? Wie funktionierte der Backofen? Wer wurde hier bestattet und in welcher Form? Wo wurden Lebensmittel gelagert? Woher kam das Wasser? Wo waren die Toiletten? Wofür war der Abt zuständig, wofür der Cellerar und der Kämmerer? Welche Kleidung trugen sie? Dieses und mehr werden wir in der „kleinen Stadt auf dem Berg“ entdecken. Die Leiterin des archäologischen Museums, Ulrike Lindemann, geht mit Jugendlichen auf eine spannende Entdeckungsreise.

Kosten: Eintritt und Führung für Jugendliche 9 €, begleitende Erwachsene 10 €, Anmeldung erforderlich bis 9. August via: anfrage@disibodenberg.de
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

DIE LEBENSERNEUERNDE KRAFT DER REUE

DIE LEBENSERNEUERNDE KRAFT DER REUE

Donnerstag, 16. August, 19 Uhr

Katholisches Pfarrzentrum Bingen-Büdesheim

Wenn mein Leben nicht gelingt…? Bei Hildegard finden sich viele Impulse zum Umdenken und zur Neuorientierung.

Kosten: Anmeldung nicht erforderlich; Unkostenbeitrag erbeten
Kontakt: Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe, Jutta Schleider, Bingen und Susanne Neifer, Hahnheim, Tel.: 0 67 21 / 49 03 929 und Tel.: 0 67 37 / 71 22 77, jsschleider@t-online.de

SONNTAGS-FÜHRUNG KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

SONNTAGS-FÜHRUNG KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

Sonntag, 19. August 14 – 16 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Das Kloster Disibodenberg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Als Gründer des klösterlichen Lebens gilt der Wandermönch Disibod. Augustiner Chorherren bauten hier ein kleines Stift. Um 1100 kamen Benediktiner und betreuten den Bau einer großen Klosteranlage. In dieser Zeit verbrachte eine Nonne hier fast 40 Jahre, bevor sie in Bingen ein eigenes Kloster gründete und als Hildegard von Bingen in die Geschichte einging. Später wurde die Klosteranlage von Zisterziensern verändert und erweitert. Obgleich die Anlage im 18. Jahrhundert als Steinbruch für Odernheim und Staudernheim diente, ist immer noch Beachtliches zu entdecken. Innerhalb einer romantischen Parkanlage von 1840 eröffnet sich dem Besucher eine Ruine in mystischer Stimmung.

Kosten: Eintritt und Führung 10 €; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

WORKSHOP »SAKRALER TANZ«

WORKSHOP »SAKRALER TANZ«

Samstag, 25. August, 10 – 13 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

„Denn der Seele Freude ist es, im Leibe wirksam zu sein.“ Reigentänze gehören mit zu unserem ältesten Kulturerbe. Als Symbol für Lebenszyklen und den schwingenden Kosmos bewegen sie sich um ein Zentrum oder weben Lebensfäden. Beim Wiederholen einfacher Tanzformen finden die Tanzenden zur gemeinsamen und zur eigenen Mitte. „Ancient move“ – alte Musik, die das Innere bewegt – wird ergänzt durch das Tanzen, bei dem die Tiefe und Kraft der Musik auch unmittelbar körperlich erlebt wird. Getanzt wird nach Liedern von Hildegard von Bingen sowie nach anderer sakraler und auch folkloristischer Musik, von ruhig und besinnlich bis heiter und beschwingt. Ute Kreidler, Sängerin und sakrale Tanzlehrerin nach Maria Gabriele Wosien (www.spirit-antiqua.de), lädt Frauen und Männer jeden Alters unabhängig von Fitness oder besonderen körperlichen Voraussetzungen ein, es sind Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe tragen.

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Kosten: 25 €; das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich, Anmeldung erforderlich bis 22. August via: anfrage@disibodenberg.de
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

WORKSHOP »HILDEGARD-GESÄNGE«

WORKSHOP »HILDEGARD-GESÄNGE«

Sonntag, 26. August, 10 – 13 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

„Die Seele des Menschen ist symphonisch“ „Symphonia harmonie caelestium revelationum“ (Symphonie der himmlischen Offenbarungen) nannte Hildegard von Bingen ihre Musik, 77 Gesänge und ein geistliches Singspiel. Ihre Kompositionen ragen aus dem Mittelalter heraus, sie sind einzigartig und berühren tief in ihrer Spiritualität. Ute Kreidler, Sängerin und funktionale Gesangspädagogin nach Prof. Eugen Rabine (www.spirit-antiqua.de) führt die Teilnehmer des Workshops in die Klangwelt der Hildegard. Das Singen ihrer Lieder eröffnet ein tiefes Erleben ihrer Musik und der eigenen Stimme. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Notation des Mittelalters diente vor allem als Gedächtnisstütze, die Lieder werden wie zur damaligen Zeit durch Vor- und Nachsingen erlernt.

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Kosten: 40 €; das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich, Anmeldung erforderlich bis 22. August via: anfrage@disibodenberg.de
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

HILDEGARD-GESPRÄCHSKREIS

HILDEGARD-GESPRÄCHSKREIS

Montag, 27. August, 19.30 Uhr

Pfarrheim, neben der Wallfahrtskirche St. Hildegard, Rüdesheim-Eibingen

Bettina Gies wird Ihnen anhand des Briefes „Der Brief Hildegards an die Weltmenschen“ die Gedanken der Hl. Hildegard näher bringen.

Kosten: Eintritt frei; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Pfarrei Heilig Kreuz Rheingau, Schwester Hiltrud Gutjahr OSB, Tel.: 0 67 22 / 750 740, info@heilig-kreuz-rheingau.de, heilig-kreuz-rheingau.de / hl-hildegard / hildegard-gespraechskreis