Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Rochuskapelle

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

Juni

Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › Juni

Navigationsbaum: Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › Juni

ICH SCHLIEF MIT GOTT – BEKENNTNISSE EINER SEHERIN

Samstag, 10. Juni, Uhrzeit bei Anmeldung
Treffpunkt: Am Rupertsberg 16, Bingen

Theaterfahrt

Staatstheater Mainz, U17, 19.30 Uhr. Projekt von Katja Brunner, Patricia Nickel-Dönicke und Sara Ostertag. Hildegard von Bingen – Äbtissin, Seherin, Dichterin und Mystikerin vom Rhein, war eine der ersten Ärztinnen und eine der ersten Komponistinnen, deren Wirken historisch belegt ist. Die Verbindung von Musik mit dem Göttlichen, ihre Visionen und naturkundlichen Erkenntnisse bestimmten ihr Dasein.. Doch trägt sie zu Recht den Titel der großen Mystikerin oder hatte sie nur schwere Migräne, wie Wissenschaftler vermuten? Die erste Beschreibung des sexuellen Höhepunkts der Frau stammt aus ihrer Feder, doch woher hatte sie dieses Wissen? Glaube und Spiritualität, Heilen und Wellness, wo finden wir heute dafür neue Formen? Hildegard von Bingens lebenslange Suche nach einer Auflösung im Mystischen, ihre Durchsetzungskraft in einer von Männern dominierten theologischen Welt werden Ausgangspunkte eines Projekts sein, das einer Frau nachspüren will, die ihrer Zeit voraus war. www.staatstheater-mainz.com/web/veranstaltungen/schauspiel1617/ichschliefmitgott

Kosten: Theaterkarten 17 €, Anmeldung bis 20. März 2017 erforderlich
Kontakt: Hildegund Lautensack, Tel.: 0 67 21 / 30 88 35, h.lautensack@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

FÜHRUNG IN DER KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

FÜHRUNG IN DER KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

Sonntag, 11. Juni 14.00 Uhr
Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Das Kloster Disibodenberg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Um 1100 kamen Benediktiner und betreuten den Bau einer großen Klosteranlage, die später von Zisterziensern verändert und erweitert wurde. Obgleich die Anlage im 18. Jahrhundert als Steinbruch für die Orte Odernheim und Staudernheim diente, ist immer noch Beachtliches zu entdecken. Innerhalb einer romantischen Parkanlage von 1840 eröffnet sich dem Besucher eine Ruine in mystischer Stimmung. Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Anmeldung nicht erforderlich

Kosten: Eintritt inkl. etwa zweistündiger Führung 10 €;
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de


DIE PFLANZENHEILKUNDE HILDEGARDS VON BINGEN

DIE PFLANZENHEILKUNDE HILDEGARDS VON BINGEN

Samstag, 17. Juni, 14.00 – 17.00 Uhr
Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Workshop

Hildegard von Bingen schrieb theologische Bücher, komponierte und korrespondierte mit geistlichen und weltlichen Würdenträgern. Als Benediktinerin befasste sie sich auch mit Heilkunde. Beginnend mit einem Rundgang durch die Klosterruine Disibodenberg erkunden wir, wo Hildegards Klause höchstwahrscheinlich verortet war und werfen einen Blick auf Lebensgeschichte und Werk der Heiligen und Kirchenlehrerin. Im Anschluss lernen Sie ihre spezielle Auffassung von Heilkunde und die wichtigsten Hildegard-Kräuter sowie deren Wirkung kennen. Praktische Übungen vermitteln Ihnen anwendbares Wissen für Ihren Alltag. Zu diesem Zweck werden Tee- und Gewürzmischungen hergestellt. Leitung: Sara Rieger, Kunsthistorikerin und Museumspädagogin, Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Anmeldung erforderlich bis 15. Juni

Kosten: 18 € (inkl. Verbrauchsmaterial)
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de

WILDKRÄUTERWANDERUNG AUF DEN SPUREN DER HL. HILDEGARD

Sonntag, 18. Juni, 14.00 - 18.00 Uhr
Mittelalterpfad in Herrstein

Ganz im Zeichen der Heiligen Hildegard von Bingen stehen die geführten Wildkräuterwanderungen auf dem Mittelalterpfad. Zusammen mit einer zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin tauchen Sie ein in die Welt der Kräuter, des Mittelalters und natürlich der berühmten Theologin, Dichterin, Philosophin und Naturwissenschaftlerin Hildegard von Bingen. Unterwegs stärken Sie sich mit einem Wildkräuterimbiss – lassen Sie sich überraschen!

Kosten: 18 €, Anmeldung erforderlich
Kontakt: Ilse Adam, Wickenrodt, Tel.: 0 67 85 / 395, ilse.adam@gmx.de,
www.info@edelsteinstrasse.de

TAG DER OFFENEN GÄRTEN UND HÖFE RHEINHESSEN IM HILDEGARTEN

TAG DER OFFENEN GÄRTEN UND HÖFE RHEINHESSEN IM HILDEGARTEN

Sonntag, 18. Juni, 15.00 Uhr (Führung)
Hildegarten beim Museum am Strom

Am Tag der offenen Gärten in Rheinhessen bietet das Museum am Strom von 15 bis 16 Uhr eine Führung inklusive verschiedener Erlebnisstationen durch den Hildegarten an. Als ständige Ergänzung zur Hildegard von Bingen-Ausstellung im benachbarten Museum am Strom zeigt der Garten zahlreiche Pflanzen, die Hildegard in ihrer Naturkunde (»Physica«) beschrieben hat.

Kosten: 1 €, Kinder frei, keine Anmeldung erforderlich
Kontakt: Museum am Strom, Tel.: 0 67 21 / 184 -353, museum-am-strom@bingen.de

DIE ERQUICKUNG DURCH DAS SCHMECKEN DES MUNDES

DIE ERQUICKUNG DURCH DAS SCHMECKEN DES MUNDES

Donnerstag, 22. Juni, 19.00 Uhr
Gemeindehaus der Basilika, Bingen

„Der Mensch strebt danach, nicht unmäßig zu essen, um sich ausreichend zu sättigen und sich gut zu erholen, damit die Säfte in ihm nicht durch krankmachende Säfte aufgewühlt werden. Auch hat der Mensch von innen heraus eine Heiterkeit, weil er weise unterscheiden kann, was ihm für seine Gesundheit zuträglich ist.“

Kosten: Unkostenbeitrag wird erbeten
Kontakt: Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe, Klaus und Hildegard Strickerschmidt, Tel.: 0 67 21 / 99 41 60, klastri@gmx.de

ALLTAG IM MITTELALTERLICHEN KLOSTER

ALLTAG IM MITTELALTERLICHEN KLOSTER

Samstag, 24. Juni, 15.00 Uhr
Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Jugendführung

Das Disibodenberger Kloster wurde im Mittelalter als „kleine Stadt auf dem Berg“ angesehen. Die Menschen, die hier lebten, mussten das meiste selbst bewältigen, was zum täglichen Leben gehörte. Welche Auskunft geben uns die Steine, Mauern, Gebäude noch heute? Woher kam das Wasser? Wer war wofür zuständig? Welche Kleidung trugen sie? Dieses und mehr werden wir in der „kleinen Stadt auf dem Berg“ entdecken. Die Leiterin des archäologischen Museums, Ulrike Lindemann, geht mit Jugendlichen auf eine spannende Entdeckungsreise. Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: Eintritt inkl. etwa zweistündiger Führung für Jugendliche 9 €, begleitende Erwachsene 10 €; Anmeldung erbeten bis 22. Juni
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de

KOCHKURS MIT HEINZ KAUL

KOCHKURS MIT HEINZ KAUL

Freitag, 30. Juni, 18.30 – 21.30 Uhr
Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Gemeinsames Kochen unter Anleitung mit Verkostung und Diskussion

Küchenmeister Heinz Kaul stellt den Kursteilnehmern zu Beginn die mitgebrachten Kräuter vor und zeigt auf, in welchen Rezepten sie im Laufe des Abends Verwendung finden werden. Das gemeinsame Kochen unter seiner Anleitung wird immer wieder durch eine Verkostungsund Diskussionsphase unterbrochen. Dabei vergleicht Heinz Kaul die Aussagen Hildegards mit seinen Erfahrungen als langjähriger Küchenmeister.

Kosten: 35 €, Anmeldung erforderlich
Kontakt: Irmgard Weidner, Tel.: 0 67 21 / 98 43 68,
i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de