Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Kloster Eibingen

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

März

Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › März

Navigationsbaum: Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › März

EXERZITIEN IM ALLTAG

EXERZITIEN IM ALLTAG

1. bis 29. März, 20.00 – 22.00 Uhr

Kräuterkirche, Bingen

Einatmen und ausatmen. Anspannen und entspannen. Die Fastenzeit lädt dazu ein, sich wieder in den natürlichen Rhythmus des Lebens einzuschwingen, vor allem wenn die Balance verloren gegangen ist durch jegliches Übermaß z.B. im Essen, in der Arbeit, in Sorgen, im Aufnehmen von Informationen und Nachrichten oder auch in erdrückenden Ansprüchen an sich selbst und andere. Die Exerzitien im Alltag setzen da an, wo das Leben spielt: Zu Hause, bei der Arbeit, in der Freizeit. Sie bieten die Möglichkeit, die eigene Haltung zum Leben anzuschauen und dem Lebensrhythmus zu lauschen – inspiriert von Gedanken der Heiligen Hildegard und des Heiligen Franz von Assisi. 5 Termine, immer mittwochs 1. – 29. März 2017, Leitung: Jan Frerichs

Kosten: 50 – 84 € nach Selbsteinschätzung
Kontakt: Franziskanische Lebensschule – barfuss & wild, Jan Frerichs ofs,
Tel.: 0170 / 90 80 707, janko@barfuss-und-wild.de,
www.barfuss-undwild.de/project/exerzitien-im-alltag-2017

SAISONERÖFFNUNG IM MUSEUM AM STROM

SAISONERÖFFNUNG IM MUSEUM AM STROM

Sonntag, 5. März, 10.00 – 17.00 Uhr

Museum am Strom, Bingen

Nach der Winterschließzeit öffnet das Museum am Strom wieder seine Pforten. Informieren Sie sich von 10 – 17 Uhr vor Ort, was Ihnen das Museum in der kommenden Saison alles bietet. Ab 14 Uhr lädt die Erlebniswerkstatt zu einem bunten Nachmittag mit vielen Überraschungen für Groß und Klein ein.

Kosten: Eintritt frei
Kontakt: Museum am Strom, Tel.: 0 67 21 / 184 -353, museum-am-strom@bingen.de

ÖFFENTLICHE MUSEUMSFÜHRUNG HILDEGARD VON BINGEN

ÖFFENTLICHE MUSEUMSFÜHRUNG HILDEGARD VON BINGEN

Sonntag, 5. März, 11.15 Uhr

Museum am Strom, Bingen

In spannender Inszenierung und zeitgemäß-zeitloser Gestaltung erwarten die Besucher vielfältige Begegnungen mit einer der bedeutendsten Frauengestalten der Weltund Kirchengeschichte. Dabei wird das Leben der Prophetin und Politikerin, Komponistin, Kirchenlehrerin und Naturkundlerin erstmals ganz konsequent auf der Grundlage historischer Forschungsergebnisse erzählt und zugleich die spannende Vielfalt von unterschiedlichen Blicken auf die stets umstrittene Heilige seit acht Jahrhunderten präsentiert. Wertvolle, zum Teil neu erworbene Objekte, Erstdrucke und Modelle vermitteln ein authentisches Bild der Äbtissin vom Binger Kloster Rupertsberg. Multimedia-Installationen, eine aufwändige grafische Gestaltung und mehrere Mitmach-Objekte für Groß und Klein sorgen dafür, dass die lehrreiche Zeitreise ins Mittelalter auch zum Erlebnis für die ganze Familie wird.

Kosten: Eintritt frei
Kontakt: Museum am Strom, Tel.: 0 67 21 / 184 -353, museum-am-strom@bingen.de

MEDITIEREN UND FASTEN MIT HILDEGARD ALS HEILUNGSWEG

MEDITIEREN UND FASTEN MIT HILDEGARD ALS HEILUNGSWEG

6. bis 12. März, 16.00 Uhr

Abtei St. Hildegard, Rüdesheim

Dieser Kurs bietet gemäßigtes Fasten mit Dinkelsuppe und Fencheltee, im Wechsel von Ruhe und Bewegung sowie Meditationszeiten und die geistige Beschäftigung mit Visionstexten der hl. Hildegard. Sr. Hiltrud Gutjahr hilft den Teilnehmern, ihr eigenes Maß zu finden und dadurch zur Lebensfreude befreit zu werden.

Kosten: Kursgebühr: 250 €, Übernachtung einschl. Verpflegung: 400 €, Anmeldung bis 15.1.2017
Kontakt: Abtei St. Hildegard, Tel.: 0 67 22 / 4 99 -221, gaeste@abtei-st-hildegard.de

DAS ROMANISCHE VORTRAGEKREUZ AUS WEILER

DAS ROMANISCHE VORTRAGEKREUZ AUS WEILER

Donnerstag, 9. März, 19.00 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Informationen zur Geschichte und Gestaltung des Vortragekreuzes

Im Mittelpunkt des Abends steht das romanische Vortragekreuz aus dem Besitz der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena, Weiler. Das Original wird gemäß sachverständigen Gutachten auf die 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts datiert und befand sich seit dem 17. Jahrhundert im Besitz der Pfarrei Weiler, die in enger Verbindung zum Kloster Rupertsberg stand. Aufgrund der zeitlichen Zuordnung darf vermutet werden, dass dieses Kreuz schon zur Zeit Hildegards von Bingen auf dem Rupertsberg sakralen Zwecken diente. Seit Ostern 2016 verfügt die Pfarrgemeinde Weiler wieder über eine Kopie des Kreuzes, die zu liturgischen Zwecken eingesetzt wird und an diesem Abend in Augenschein genommen werden kann. Das Original wurde 1978 dem Trierer Domschatz übergeben und kann dort besichtigt werden. Heinz-Josef Bell und Helmut Weiss aus Weiler werden an diesem Abend zu Geschichte und Gestaltung des Vortragekreuzes informieren.

Anmeldung ist nicht erforderlich

Kosten: entfällt, um eine Spende wird gebeten,
Kontakt: Kooperation zwischen Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V. und Hildegard Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe, Roswitha Warnstaedt, Tel.: 0 67 21 / 3 46 35, r.warnstaedt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

SCHLÖSSCHENWEINPROBE AUS BERMERSHEIM

SCHLÖSSCHENWEINPROBE AUS BERMERSHEIM

Freitag, 17. März, 19.00 Uhr

Schlösschen am Mäuseturm, Bingen

Aus dem »Land der Hildegard« stellt das Weingut Hauck aus Bermersheim seine Weine im Schlösschen vor. Mit einem 3-Gänge Menü von Andre Choquet genießen Sie die Weine aus dem Land von Hildegard von Bingen, präsentiert vom Winzermeister des Hauses. Sektempfang, Fingerfood, 3-Gänge Menü mit 6 Weinen, Mineralwasser, Digestif

Kosten: 55 €. Um Reservierung wird gebeten.
Kontakt: Michael Choquet, Tel.: 0 67 21 / 3 66 99, michael@wein-und-genusscoach.de

STILLES QIGONG

STILLES QIGONG

Samstag, 18. März, 9.30 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Stille Übungen, auch für Anfänger / innen geeignet Nach den Übungen essen wir gemeinsam eine Suppe nach Hildegardküche (vegan). Wer will, kann danach mit zum Park Qigong kommen.

Kosten: 25 € (inkl. Suppe)
Kontakt: Qigongschule Reiner Britz, reiner.britz@qigong-seminar.de, www.qigong-seminar.de

TAG DER ALTEN MUSIK MIT PER-SONAT

TAG DER ALTEN MUSIK MIT PER-SONAT

Dienstag, 21. März, 20.00 Uhr

Ev. Johanneskirche, Bingen

Am 21. März wird der Europäische Tag der Alten Musik (ein Projekt der REMA und EBU) gefeiert, so auch in Bingen. In Kooperation mit dem Kultursommer und dessen Reihe »Via Mediaeval« unter dem Motto »reformationes« findet ein Konzert mit dem Ensemble PER-SONAT statt. PER-SONAT, das sind Sabine Lutzenberger (Mezzosopran), Tobie Miller und Elizabeth Rumsey. Passend zum Reformationsjahr und zur Hildegard von Bingen bringen sie ihr Programm »Mittler zwischen den Welten im Dialog – Hildegard von Bingen und Bernhard von Clairvaux« mit nach Bingen. Das Ensemble möchte mit diesem Konzert einen musikalischen Dialog hörbar und erlebbar machen, den diese beiden großen Persönlichkeiten des 12. Jahrhunderts geführt haben.

PROGRAMM

Das Stundengebet der Benediktinerinnen Lieder der Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

De Deus O magne Pater,Antiphon De Prophetiset Patriarchis O spectabiles viri, Antiphon

De Apostolis O lucidissima Apostolorum turba, Responsorium Ocho(h)ors militia floris, instrumental

De Sancto Disibodo O viriditas digiti, Responsorium

Textauszug aus dem Briefwechsel Hildegard von Bingen und Bernhard von Clairvaux um 1148

Das Stundengebet des Bernhard von Clairvaux (1090 – 1153) Choralgesänge der Zisterzienser

Christum Die Filium, Invitatorium Venite exultemus dominuum, Psalm95 Ira justa Conditoris, Hymnus Jesus dulcis memoria, Hymnus Text Bernhard von Clairvaux zugeschrieben

Französische Mehrstimmigkeit des 12. Jh. Aus dem Zisterzienserinnenkloster Las Huelgas Verbum bonum et suave, Sequenz O plangant nostri prelati, Motetus Salve porta, Motetus Casta catholica, Conductus Ave Maria gracia plena, Conductus O Maria Maris stella, Motetus

Die Gemeinschaft der Marienverehrung Hildegard von Bingen: O splendidissima gemma, Antiphon für das Zisterzienserkloster Dendermonde

Anonym: Ave maris stella,Hymnus

Kosten: AK: 22 € / erm.18 €, VVK: 18 € / erm.14 €

*Ermäßigung für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 70 % und Sozialhilfeempfänger gegen Vorlage der entsprechenden Ausweise

Kontakt: Tourist-Information Bingen, Tel.: 0 67 21 / 184-205 / -206, tourist-information@bingen.de


GEWÖLBE-ERÖFFNUNG 2017

GEWÖLBE-ERÖFFNUNG 2017

Sonntag, 26. März, 14.00 – 17.00 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Internationale Folkloremusik und eine Kurzführung durch das Rupertsberger Gewölbe

Vom ersten Sonntag im Frühling bis Ende Oktober ist das Rupertsberger Gewölbe jeden Sonn-und Feiertag von 14 – 17 Uhr zur Besichtigung mit Kurzführung geöffnet. Zur Feier des Eröffnungstages führt Guido Blume mit seinem Ensemble jeweils um 14, 15 und 16 Uhr internationale Folkloremusik auf. Darauf folgt jeweils eine Kurzführung durch das Rupertsberger Gewölbe. Weiterhin vermittelt eine kleine Ausstellung Informationen zu Leben und Werk der hl. Hildegard und zur Geschichte des Rupertsbergs.

Kosten: 2,50 €
Kontakt: Irmgard Weidner, Tel.: 0 67 21 / 98 43 68, i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de