Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Kloster Eibingen

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

Oktober

Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › Oktober

Navigationsbaum: Veranstaltungen › Veranstaltungen 2017 › Oktober

ZEIT AUF DEM RUPERTSBERG, VORTRAG MIT BROT UND WEIN

ZEIT AUF DEM RUPERTSBERG, VORTRAG MIT BROT UND WEIN

Samstag, 7. Oktober, 17.30 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Klöster im Dreiklang (Teil 3)

Festliches Herbstbuffet zum 5. Jahrestag der Erhebung der hl. Hildegard zur Kirchenlehrerin

17.30 Uhr: Kleine Rupertsberger Führung 18.00 Uhr: Empfang mit Brot und Wein 18.30 Uhr: Festvortrag von Sr. Maura Zátonyi OSB. Sr. Maura Zátonyi OSB, Dr. phil., ist Benediktinerin der Abtei St. Hildegard in Eibingen. 2011 – 2012 arbeitete sie an den theologischen Gutachten für das Verfahren der Heiligsprechung und der Erhebung Hildegards zur Kirchenlehrerin mit. Sie ist eine anerkannte Hildegard-Expertin und hat inzwischen ihren ersten Lehrauftrag an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt. 19.30 Uhr: Festbuffet

Kosten: 17 €, Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kontakt: Jutta Arlt, Tel.: 0 67 21 / 18 20 50, j.arlt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

FÜHRUNG IN DER KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

FÜHRUNG IN DER KLOSTERRUINE DISIBODENBERG

Sonntag, 8. Oktober, 14.00 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Das Kloster Disibodenberg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Um 1100 kamen Benediktiner und betreuten den Bau einer großen Klosteranlage, die später von Zisterziensern verändert und erweitert wurde. Obgleich die Anlage im 18. Jahrhundert als Steinbruch für die Orte Odernheim und Staudernheim diente, ist immer noch Beachtliches zu entdecken. Innerhalb einer romantischen Parkanlage von 1840 eröffnet sich dem Besucher eine Ruine in mystischer Stimmung. Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: Eintritt inkl. etwa zweistündiger Führung 10 €; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de

EXKURSION NACH TRIER-AUF DEN SPUREN VON HILDEGARD VON BINGEN

EXKURSION NACH TRIER-AUF DEN SPUREN VON HILDEGARD VON BINGEN

Samstag, 14. Oktober, Beginn 8.30 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Information, Bingen

Mit Hildegard durch das Jahr

Die heilige Hildegard von Bingen besuchte Trier im Rahmen einer ihrer Predigtreisen. Doch auch von diesem Besuch abgesehen verband sie einiges mit der Stadt: Papst Eugen III. bestätigte sie in ihrer Rolle als Prophetin auf der Trierer Synode. Des Weiteren pflegte sie regen Kontakt zu den Erzbischöfen, Stiften und Klöstern der Stadt, so auch zum Kloster Matthias. Dies wollen wir uns zum Anlass nehmen, auf den Spuren der Heiligen wandeln und die Stadt erkunden.

ABLAUF

8.30 – 10.15 Uhr: Busfahrt nach Trier(Treffpunkt TI Bingen)

10.30 – 11.30 Uhr: Vortrag »Hildegard & die Päpste« von Dr. Embach in der Stadtbibliothek

11.45 – 13.15 Uhr: gemeinsames Mittagessen im Café Zeitsprung

13.30 – 15.00 Uhr: Stadtführung »Mittelalterliches Trier«

15.45 – 17.45 Uhr: Klosterbesuch St. Matthias(u.a. Kreuzgang, Basilika, Dormitorium, neuer Kapitelsaal)

18.00 – 20.00 Uhr: Rückfahrt nach Bingen

Kosten: 45 €, bei einer Gruppenanmeldung ab 5 Personen, bekommt jede Person 5 € Rabatt. Anmeldung erforderlich bis 30.9.2017(max. 27 Personen) unter Angabe von Name / Tel / Email / Allergien (Mittagessen a la carte inkl.,Getränke exklusive)
Kontakt: Tourist-Information Bingen, Tel.: 0 67 21 / 184 -205 / -206, tourist-information@bingen.de

WAS ICH IM SINN HABE, LENKT DIE ÄUSSEREN SINNE

WAS ICH IM SINN HABE, LENKT DIE ÄUSSEREN SINNE

Donnerstag, 19. Oktober, 19.00 Uhr

Gemeindehaus der Basilika, Bingen

„Wird der Mensch in seinem inneren Sinn berührt, so macht ihn das wachsam in allen Dingen… Der Mensch sieht mit den Augen, was er mit Weisheit erkennt, was aber in seinem Herzen sich sammelt, das weiß er durch das Wissen, sieht es aber nicht mit den Augen.“ (H. v. B.) Referat und Gespräch.

Kosten: Unkostenbeitrag wird erbeten
Kontakt: Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe, Klaus und Hildegard Strickerschmidt, Tel.: 0 67 21 / 99 41 60, klastri@gmx.de

DIE PFLANZENHEILKUNDE HILDEGARDS VON BINGEN

DIE PFLANZENHEILKUNDE HILDEGARDS VON BINGEN

Samstag, 21. Oktober, 13.00 – 16.00 Uhr,

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Workshop

Hildegard von Bingen war ein Multitalent: Als Benediktinerin befasste sie sich auch mit Heilkunde. Auf dem Disibodenberg begeben wir uns auf Spurensuche nach der Pflanzenheilkunde Hildegards. Beginnend mit einem Rundgang durch die Klosterruine Disibodenberg erkunden wir, wo Hildegards Klause höchstwahrscheinlich verortet war und werfen einen Blick auf Lebensgeschichte und Werk der Heiligen und Kirchenlehrerin. Im Anschluss lernen Sie ihre spezielle Auffassung von Heilkunde und die wichtigsten Hildegard-Kräuter sowie deren Wirkung kennen. Praktische Übungen ermitteln Ihnen anwendbares Wissen für Ihren Alltag. Leitung: Sara Rieger, Kunsthistorikerin und Museumspädagogin. Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: 18 € (inkl. Verbrauchsmaterial), Anmeldung erforderlich bis 19. Oktober
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de

KRAFTORTE AUF DEM DISIBODENBERG

KRAFTORTE AUF DEM DISIBODENBERG

Samstag, 28. Oktober, 14.00 Uhr

Klosterruine Disibodenberg, Odernheim

Der Disibodenberg ist von alters her ein Ort mit besonderer Anziehung. Eine Facette dieser Anziehung mag darin liegen, dass dem Berg Eigenschaften eines umfangreichen Kraftfelds zugeschrieben werden. So sind an vielen Stellen Kraftorte auszumachen, die meditative Erfahrungen intensivieren können. Insbesondere Kirchen wurden im Mittelalter bevorzugt an Kraftorten positioniert. Ulrike Lindemann führt Sie an diese Orte und leitet Meditationen an. Treffpunkt: Disibodenberger Museum

Kosten: Eintritt inkl. etwa zweistündiger Führung 10 €; Anmeldung erforderlich
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, Ulrike Lindemann, anfrage@disibodenberg.de