Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Klosterruine Disibodenberg

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

November

Veranstaltungen › Veranstaltungen 2018 › November

Navigationsbaum: Veranstaltungen › Veranstaltungen 2018 › November

THEMENSPAZIERGANG: MÄCHTIGE FRAUEN AUF DEM DISIBODENBERG

THEMENSPAZIERGANG: MÄCHTIGE FRAUEN AUF DEM DISIBODENBERG

Donnerstag, 1. November, 14 – 16 Uhr

Treffpunkt: Disibodenberger Museum, Odernheim

Am Jahrestag des Eintritts von drei Frauen in das Kloster Disibodenberg – am 1.11.1112 – lenkt die Historikerin Ulrike Lindemann einen Blick auf deren erstaunliche Entwicklung: Jutta Gräfin von Sponheim ließ sich auf eigenen Wunsch in einer Klause einschließen. Dass die beiden Begleiterinnen, eine gewisse Hildegard und eine weitere junge Frau, dieses Schicksal teilten, kann vermutet werden. „Wer schreibt, der bleibt.“ Hildegard gilt heute als berühmteste Frau des Mittelalters in Deutschland, weil wir aufgrund ihres umfangreichen Werks viel von ihr zu wissen glauben. Doch war Gräfin Jutta nicht minder einflussreich, wie ihre Vita erahnen lässt. Später trat Richardis von Stade in den Frauenkonvent ein. Ihre Eltern verfügten als Markgrafen der Nordmark über einen noch größeren Machtbereich als Juttas Bruder im Naheland. Zur Zeit von Hildegard gelangte das Kloster Disibodenberg aufgrund ihres Wirkens zu hohem Ansehen im überregionalen Raum.

Kosten: Eintritt und Führung 10 € Anmeldung angenehm, aber nicht erforderlich: anfrage@disibodenberg.de
Kontakt: Scivias-Stiftung Disibodenberg, anfrage@disibodenberg.de, www.disibodenberg.de

»ICH SCHAUE DAS LEBENDIGE LICHT«

»ICH SCHAUE DAS LEBENDIGE LICHT«

Donnerstag, 15. November, 19 Uhr

Katholisches Pfarrzentrum Bingen-Büdesheim

Ohne Licht ist Leben nicht möglich. Auch aus den Dunkelheiten unseres Lebens können wir uns nicht allein mit unseren Anstrengungen erheben, sondern sind auf das Licht Gottes angewiesen. Hildegard durfte in diesem Licht die tiefen Geheimnisse Gottes schauen.

Kosten: Anmeldung nicht erforderlich; Unkostenbeitrag erbeten
Kontakt: Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe, Jutta Schleider, Bingen und Susanne Neifer, Hahnheim, Tel.: 0 67 21 / 49 03 929 und Tel.: 0 67 37 / 71 22 77, jsschleider@t-online.de

HILDEGARD VON BINGEN UND ELISABETH VON SCHÖNAU

HILDEGARD VON BINGEN UND ELISABETH VON SCHÖNAU

Donnerstag, 15. November, 19 Uhr

Rupertsberger Gewölbe, Bingen

Zwei Seherinnen im persönlichen Kontakt Vortrag von PD Dr. Michael Oberweis, Akademie der Wissenschaft und Literatur, Mainz Zur Zeit der Hl. Hildegard lebte im Rheingau eine ebenfalls berühmte Seherin, die Benediktinerin Elisabeth von Schönau (1129 – 1164 / 65). Seit ca. 1155 leitete sie als „magistra“ den Frauenkonvent des Doppelklosters Schönau; als Sekretär und geistlicher Berater fungierte ihr leiblicher Bruder Ekbert. Elisabeths Werke fanden im Mittelalter weitaus größere Verbreitung als diejenigen Hildegards, die vielen als zu umfangreich und schwer zugänglich erschienen. Während Elisabeths Oeuvre in zahlreichen Abschriften kursierte, wurde Hildegards Denken meist nur durch eine Kompilation des Eberbacher Mönchs Gebeno vermittelt. Doch in der erhaltenen Korrespondenz zwischen Hildegard und Elisabeth ist es die letztere, die als Ratund Hilfesuchende erscheint. Im Vortrag soll daher zentral auf das persönliche Verhältnis zwischen den beiden Nonnen eingegangen werden; dabei wird auch nach dem jeweils unterschiedlichen Gebrauch der eigenen Sehergabe zu fragen sein.

Kosten: Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V., Dr. Achim Geisthardt, Tel.: 0 67 21 / 49 55 31, a.geisthardt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de, www.rupertsberger-hildegardgesellschaft.de

HILDEGARD-GESPRÄCHSKREIS

HILDEGARD-GESPRÄCHSKREIS

Montag, 26. November, 19.30 Uhr

Pfarrheim neben der Wallfahrtskirche St. Hildegard, Rüdesheim-Eibingen

Sr. Hiltrud Gutjahr OSB referiert heute über den Brief Hildegards an Papst Athanasius.

Kosten: Eintritt frei; Anmeldung nicht erforderlich
Kontakt: Pfarrei Heilig Kreuz Rheingau, Schwester Hiltrud Gutjahr OSB, Tel.: 0 67 22 / 750 740,info@heilig-kreuz-rheingau.de, heilig-kreuz-rheingau.de / hl-hildegard / hildegard-gespraechskreis

HILDEGARD-EINKEHRWOCHENENDE ZUM ADVENT

HILDEGARD-EINKEHRWOCHENENDE ZUM ADVENT

Freitag, 30. November, 17 Uhr

Gästehaus Abtei St. Hildegard, Rüdesheim-Eibingen

In Meditation, Gespräch und Betrachtung von Texten der heiligen Kirchenlehrerin Hildegard soll der Kurs auf das Fest der Menschwerdung Gottes einstimmen. Leitung: Sr. Hiltrud Gutjahr OSB

Kosten: Übernachtung im Einzelzimmer mit Dusche / WC einschl. Verpflegung: 130 € Kursgebühr: 100 € Kursdauer: 30.11. – 2.12.2018; Anmeldung bis 1.11.2018
Kontakt: Abtei St. Hildegard, Rüdesheim-Eibingen, Sr. Francesca Redelberger OSB, Tel.: 0 67 22 / 499 -221, gaeste@abtei-st-hildegard.de, www.abtei-st-hildegard.de